Tech News

Technik & Digital

Was verursacht wirklich einen Blue Screen of Death (BSOD)?


Probleme mit dem PC sind nie lustig, und wenn diese Probleme zu Blue Screens of Death (BSODs) führen, ist es umso schlimmer. Es ist einfach ärgerlich, wenn der Computer immer wieder abstürzt, wenn man versucht, etwas zu tun. Aber um das Problem zu beheben, müssen Sie herausfinden, was die Ursache ist. Wie können Sie also feststellen, was einen BSOD auf Ihrem Windows 11-PC (oder älter) verursacht? Hier sind einige Schritte, die Ihnen dabei helfen, dies herauszufinden.



Verwandt

So beheben Sie einen BSOD unter Windows 11: Eine vollständige Anleitung

Stürzt Ihr Windows 11-PC mit Blue Screens of Death (BSOD) ab? Hier sind einige Gründe dafür und wie Sie Ihre Probleme beheben können.

Verwenden Sie BlueScreenView, um die Fehlerdetails anzuzeigen

Wenn Sie einen Blue Screen of Death erhalten, wird der Fehlercode auf dem Bildschirm angezeigt, aber Sie sind wahrscheinlich nicht bereit, ihn in den wenigen Sekunden, in denen die Meldung angezeigt wird, aufzuschreiben. Sie könnte Verwenden Sie die Windows-Ereignisanzeige, um Fehlerinformationen anzuzeigen. Wenn Sie dies jedoch viel einfacher tun möchten, sollten Sie BlueScreenView verwenden.

Diese Drittanbieter-App zeigt die im MiniDump-Ordner gespeicherten Protokolle an, der speziell für Abstürze verwendet wird, und zeigt Ihnen, welcher Treiber oder welches Modul auf Ihrem PC wahrscheinlich den BSOD verursacht hat. BlueScreenView zeigt Ihnen die Fehlermeldung und die Datei an, die höchstwahrscheinlich für den Absturz verantwortlich ist. Dies kann Ihnen dabei helfen, das Problem zu diagnostizieren und zu beheben. Wenn es sich beispielsweise um einen Treiber handelt, kann die Installation einer neueren Version dieses Treibers hilfreich sein.


So verwenden Sie BlueScreenView, um Fehlerdetails anzuzeigen:

  1. Laden Sie BlueScreenView von der offiziellen Website herunter und installieren Sie es
  2. Führen Sie das Programm aus und warten Sie, bis Ihre Protokolle geladen sind.
    Screenshot von BlueScreenView unter Windows 11

  3. Klicken Sie auf das Protokoll, zu dem Sie Informationen anzeigen möchten (verwenden Sie die Zeitstempel, um zu sehen, nach welchem ​​Fehler Sie suchen).
  4. Beachten Sie das Zeichenfolge zur Fehlerprüfungund überprüfen Sie die markierten Dateien im unteren Bereich.
    Screenshot von BlueScreenView mit der Fehlerprüfzeichenfolge und ausgewählten relevanten Dateien

  5. Scrollen Sie horizontal, um einen für den Benutzer besser lesbaren Namen für den Prozess anzuzeigen.
    Screenshot von BlueScreenView in Windows 11, der den Namen des Prozesses zeigt, der für einen Absturz verantwortlich ist


Suchen Sie speziell nach dem Prozess, der rot angezeigt wird. Wenn Windows auf einen kritischen Fehler stößt, von dem es keine Wiederherstellung gibt, erstellt Windows einen Speicherauszug des Systemzustands zum Zeitpunkt des Absturzes, einschließlich des Aufrufstapels. Der Aufrufstapel ist eine Liste der Funktionen, die zum Zeitpunkt des Absturzes aktiv waren, und der Treiber, der für den letzten Aufruf oben im Aufrufstapel verantwortlich ist, wird angezeigt, wenn Ihr Computer auf einen BSoD stößt.

Auch die anderen angezeigten Felder sind wichtig. Der Bugcheck-String und die Parameter geben Ihnen weitere Informationen zum genauen Fehler.


Es ist nicht immer einfach

Während BlueScreenView und Windows selbst Ihnen den Treiber anzeigen, der aktiv war, als der Computer abstürzte, gibt es oft mehr, als man auf den ersten Blick sieht. Microsoft sagt, dass nur 5 % der BSoDs durch fehlerhaften Microsoft-Code verursacht werden. Mit anderen Worten, in 95 % der Fälle müssen Sie etwas Arbeit investieren, um die Ursache herauszufinden. Häufig werden bei Bluescreen-Ereignissen folgende Punkte aufgelistet: Herunterladen als oberster Prozess, der der Kernelprozess für Windows ist.

Wenn ein anderer Treiber Aufrufe durchführt, die über den Windows-Kernel laufen, kann ein Absturz so aussehen, als sei er durch den Windows-Kernel verursacht worden, auch wenn dies in Wirklichkeit nicht der Fall ist. Beispielsweise ist der Windows-Kernel für die Verwaltung des Systemspeichers verantwortlich, und Fehlerprüfzeichenfolgen wie IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL und PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA können auf fehlerhaften RAM oder ein anderes Problem hinweisen, insbesondere wenn sie ntoskrnl.dll zugeschrieben werden. Das bedeutet nicht, dass der Windows-Kernel die Ursache ist, sondern nur, dass der Windows-Kernel zuerst ausgefallen ist, da er die fehlerhafte Hardware verwaltet.


Darüber hinaus können Treiber, die auf Kernelebene ausgeführt werden, um höhere Berechtigungen zu haben, direkt mit dem Windows-Kernel interagieren und Bluescreen-Ereignisse verursachen, die ntoskrnl und nicht der eigentlichen Ursache zugeschrieben werden. Dies kann beispielsweise bei Anti-Cheat-Software passieren, da heutzutage viele Anti-Cheat-Programme auf Kernelebene über einen Treiber ausgeführt werden, der beim Booten ausgeführt wird.

Häufige BSOD-Fehlercodes

Ein Foto von einem Bluescreen des Todes


BSODs können viele Ursachen haben und Microsoft stellt eine vollständige Liste der Fehlercodes zur Verfügung, die während eines BSODs (auch als Bugcheck bezeichnet) angezeigt werden können. Die tatsächlichen Probleme, die Sie wahrscheinlicher sehen, sind jedoch etwas begrenzter. Hier sind einige der häufigsten Fehlercodes, die Sie erhalten:

  • KRITISCHER_PROZESS_GESTORBEN: Dieser Fehler tritt auf, wenn ein zentraler Windows-Prozess aus irgendeinem Grund nicht mehr ausgeführt wird. Dies kann durch Beenden des falschen Windows-Prozesses im Task-Manager verursacht werden. Wenn Sie dies jedoch nicht getan haben, liegt möglicherweise ein Problem mit Ihrem PC vor.
  • SYSTEM_THREAD_AUSNAHME_NICHT_BEHANDELT: Dieses Problem bedeutet, dass ein Fehler aufgetreten ist, den der Windows-Fehlerhandler nicht erkennen konnte. Es hängt häufig mit Gerätetreibern zusammen. Mithilfe von BlueScreenView sollten Sie sehen können, welcher Treiber das Problem verursacht hat. Anschließend können Sie versuchen, diesen Treiber zu aktualisieren oder neu zu installieren, um zu sehen, ob das Problem behoben ist.
  • IRQL NICHT WENIGER ODER GLEICH: Dieser Fehler tritt normalerweise auf, weil ein Prozess oder Treiber versucht hat, auf eine Speicheradresse zuzugreifen, für die er keine Zugriffsrechte hat. Speicheradressen haben für jeden Prozess eine Obergrenze, und manchmal versuchen diese Prozesse, diese zu überschreiten. Dies kann auf Probleme mit dem Treiber selbst hinweisen, den Sie aktualisieren sollten. Es kann aber auch durch beschädigte Systemdateien verursacht werden. In diesem Fall können DISM- und SFC-Befehle hilfreich sein. Es kann auch durch fehlerhafte Hardware verursacht werden.


Verwandt

So führen Sie DISM-Befehle aus, um Windows zu reparieren

DISM und SFC sind leistungsstarke Windows-Befehle, mit denen Sie Probleme mit Systemabbildern beheben oder diese reparieren können.

  • VIDEO_TDR_TIMEOUT_ERKENNT oder VIDEO_TDR_FEHLER: Diese Fehler können auftreten, wenn der Grafiktreiber Ihres PCs nicht reagiert, wenn er sollte, und dadurch die Anzeige von Grafiken verhindert wird. Dies ist ein ziemlich spezifisches Problem, das auf Ihren Grafiktreiber hinweist. Daher sollte das Aktualisieren (oder Zurücksetzen) des Treibers das Problem beheben. Wenn nicht, liegt möglicherweise ein Hardwarefehler Ihrer Grafikkarte vor.
  • _SEITENFEHLER_IN_NICHT_PAGEDEM_BEREICH: Dieser Fehler bedeutet, dass ein Systemprozess oder Treiber auf eine Speicheradresse verwiesen hat, die nicht existiert. Eine mögliche Ursache ist ein fehlerhafter Treiber. Daher kann eine Aktualisierung Ihrer Treiber hilfreich sein. Sie sollten BlueScreenView verwenden, um zu sehen, welcher Treiber möglicherweise die Ursache des Problems ist. Es kann auch an beschädigten Systemdateien liegen. In diesem Fall kann eine Aktualisierung oder Reparatur Ihrer Windows-Installation hilfreich sein. Es ist auch möglich, dass ein Problem mit dem Speicher Ihres Computers vorliegt, z. B. dem RAM. Wenn Sie Ihren RAM also kürzlich aktualisiert haben, überprüfen Sie, ob er ordnungsgemäß installiert ist und keine Kompatibilitätsprobleme vorliegen.
  • SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION: Dieser Fehler allein sagt nicht viel aus, ist aber normalerweise mit einem bestimmten Prozess verknüpft, sodass Sie die Ursache des Problems identifizieren können. Wenn ein Treiber erwähnt wird, ist das wahrscheinlich das Problem. Daher ist es wie üblich ein guter Anfang, diesen Treiber zu aktualisieren. Wenn der Fehler einen Windows-Systemprozess erwähnt, sind höchstwahrscheinlich einige Windows-Dateien beschädigt. In diesem Fall sind DISM und SFC die beste Option zur Behebung des Problems (wir haben oben Schritte für diese Befehle verlinkt).
  • _DPC-WATCHDOG-VERLETZUNG _: Dieser Fehler tritt häufig im Zusammenhang mit netzwerkbezogenen Abstürzen auf, oft bei der Übertragung großer Datenmengen. Ein sehr häufiger Grund für diesen Fehlercode sind veraltete WLAN-Treiber. Versuchen Sie daher, diese zuerst zu aktualisieren. Es gibt jedoch auch einige mögliche Ursachen bei anderen Treibern, darunter Grafik- und Speichertreiber. BlueScreenView sollte Ihnen dabei helfen, den richtigen Treiber zum Aktualisieren zu finden.
  • NTFS_DATEI_SYSTEM: Dies bedeutet, dass ein Fehler im Dateisystem Ihres Computers vorliegt. Wenn Sie auf Windows zugreifen können, führen Sie einen chkdsk Befehl für Ihr Windows-Laufwerk, gefolgt von sfc /scannow sollte helfen, das Problem zu beheben. Wenn Sie Windows nicht starten können, müssen Sie möglicherweise den abgesicherten Modus oder die Windows-Wiederherstellungsumgebung verwenden.
  • DATA_BUS_ERROR: Dieser Fehler weist höchstwahrscheinlich auf ein Hardwareproblem hin, wobei der RAM eine häufige Ursache ist. Sie sollten sicherstellen, dass alle RAM-Riegel in Ihrem System identisch sind, da Stabilitätsprobleme sonst sehr häufig auftreten. Wenn Sie neue Hardware haben, kann auch die Installation eines aktualisierten Treibers oder BIOS hilfreich sein.
  • KERNEL_SECURITY_CHECK_FAILURE: Wenn Sie ein Spieler sind, insbesondere wenn Sie Online-Spiele spielen, ist Ihnen dieser Fehler vielleicht schon einmal begegnet. Dieser Fehler wird häufig durch Anti-Cheat-Systeme in Online-Spielen wie Easy Anti Cheat verursacht und kann schwer zu beheben sein. Sie können versuchen, die Anti-Cheat-Software zu deaktivieren, aber das bedeutet, dass das Spiel möglicherweise nicht richtig funktioniert. Am besten stellen Sie sicher, dass sowohl der Anti-Cheat-Treiber als auch Ihr Betriebssystem auf dem neuesten Stand sind.


Wenn Sie diese Fehler sehen, ist es genauso wichtig, die hervorgehobenen Dateien zu notieren, wenn Sie BlueScreenView zum Lesen der Protokolle verwenden. Dadurch erfahren Sie in den meisten Fällen wirklich die Ursache des Problems. Von dort aus wird die Fehlerbehebung viel einfacher.

Verwandt

Sie erhalten einen System Service Exception BSOD in Windows 11? So beheben Sie das Problem.

Auf Ihrem PC ist ein Problem aufgetreten – wir können helfen

Die Fehlerbehebung bei BSODs muss kein Albtraum sein

Obwohl BSODs immer frustrierend sind, muss ihre Behebung nicht so schwierig sein, wie es scheint. Wenn Sie diese Informationen im Hinterkopf behalten, können Sie die Ursache Ihrer Probleme leicht identifizieren und von dort aus wird die Behebung dieser Probleme viel einfacher.



Source link