Tech News

Technik & Digital

Seltsame Kleckse, die in der Nähe des Erdkerns lauern, könnten von der Oberfläche geschleppt worden sein


Neue Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass seltsame „Kleckse“ tief in der Mittelschicht der Erde möglicherweise Brocken der alten Kontinentalkruste sind, die durch tektonische Kräfte nach unten gezogen wurden.

Diese Blobs, sogenannte Ultra-Low-Velocity-Zonen (ULVZs), geben Wissenschaftlern seit langem Rätsel auf. Sie befinden sich tief im Erdmantel, nahe der Grenze zum Erdkern, sodass Forscher sie nur erkennen können, wenn sie Erdbebenwellen untersuchen, die wie eine Glocke im Inneren des Planeten nachhallen. Diese Wellen verlangsamen sich in den Blob-Regionen erheblich, was darauf hindeutet, dass sie sich vom sie umgebenden Mantel unterscheiden.



Source link