Tech News

Technik & Digital

Perseverance Rover adoptiert versehentlich per Anhalter fahrenden „Haustierfelsen“


Ein Bild von Perseverances „Pet Rock“, der im linken Vorderrad des Rovers steckt, aufgenommen am 26. Mai mit der vorderen linken Hazcam des Rovers. (Bildnachweis: NASA/JPL-Caltech)

(öffnet in neuem Tab)

Das Herumstreifen auf dem Mars ist ein einsames Dasein für Perseverance der NASA, aber der Erkundungsrover hat jetzt einen Reisegefährten: einen per Anhalter fahrenden „Haustierfelsen“, der in einem seiner Räder stecken geblieben ist. Glücklicherweise wird der Marsstein die wissenschaftliche Mission des Rovers nicht beeinträchtigen und ist nur eine geringfügige Unannehmlichkeit – wie wenn ein Kieselstein im Schuh steckt.

Das vordere linke Rad von Perseverance hob versehentlich den Pet Rock am 4. Februar oder Sol 341 auf – dem 341. Marstag des Marsjahres, so eine Aussage von NASA (öffnet in neuem Tab). Der Felsen hat regelmäßig Bilder bombardiert, die von der Gefahrenvermeidungskamera (Hazcam) vorne links des Rovers aufgenommen wurden. Jüngste Bilder zeigen, dass der Felsen 126 Tage (123 Sols) nachdem er zum ersten Mal per Anhalter gefahren ist, immer noch zusammen mit Perseverance taumelt. (Ein Sol oder Marstag ist nur 37 Minuten länger als ein Erdtag.)



Source link