Tech News

Technik & Digital

OpenAI ernennt ehemalige Führungskräfte von Nextdoor und Instagram in sein Team


OpenAI holt einige große Social-Media-Leute an Bord, um sein Geschäft auf die nächste Stufe zu heben. Die ehemalige Nextdoor-CEO Sarah Friar kommt als CFO an Bord und der ehemalige Instagram-VP of Product Kevin Weil übernimmt die Rolle des Chief Product Officer im KI-Geschäft.

Beide bringen umfassende Erfahrung im Bereich digitale Medien mit, insbesondere im Bereich der Benutzeroberfläche sozialer Medien, was OpenAI eine Fülle neuer Erkenntnisse für die Umsetzung seiner Geschäftspläne auf der nächsten Ebene liefern wird.

Laut OpenAI:

OpenAI ist zu einer globalen Organisation herangewachsen, die Hunderte Millionen Verbraucher, Millionen Entwickler und die Welt bedient's größten Unternehmen. Um bei unserer Mission weiter voranzukommen, konzentrieren wir uns verstärkt auf die Dinge, die wir schon immer besonders gut gemacht haben: Wir betreiben weltweit führende Forschung und nutzen diese als Grundlage für die Entwicklung und sichere Bereitstellung von KI-Produkten. Sarah und Kevin bringen umfassende Erfahrung mit, die es OpenAI ermöglichen wird, unsere Betriebsabläufe zu skalieren, eine Strategie für die nächste Wachstumsphase festzulegen und sicherzustellen, dass unsere Teams über die Ressourcen verfügen, die sie benötigen, um weiterhin erfolgreich zu sein.“

OpenAI ist derzeit führend in der nächsten Welle generativer KI-Projekte, die zu einem eigenen Industriesegment geworden ist, da die Unternehmen sich darum bemühen, die neueste Welle an KI-Innovationen zu verstehen und umzusetzen.

In jüngster Zeit wurden jedoch Zweifel an den wahren Vorteilen der KI geäußert und daran, ob sie wirklich so tiefgreifende Veränderungen mit sich bringt, wie viele Vertreter der Technologiebranche behaupten.

So wurden beispielsweise die neuesten KI-Innovationen von Meta von den Benutzern übermäßig verspottet, während immer mehr Fragen zur Genauigkeit und damit Benutzerfreundlichkeit generativer KI-Tools aufgeworfen werden.

Dennoch befindet sich OpenAI selbst als Vorreiter im KI-Rennen in einer starken Position, zumindest aus Sicht der Verbraucherprodukte, und hat nun die Chance, zum Hauptakteur zu werden, der die nächste Generation automatisierter Assistenztools vorantreibt.

Sowohl Friar als auch Weil werden dabei Schlüsselrollen spielen, und es wird interessant sein zu sehen, wie sich ihre Erfahrungen im sozialen Bereich auf dieses nächste Element auswirken. Insbesondere Weil arbeitete in einflussreichen Produktrollen sowohl bei Twitter als auch bei Instagram, während er auch an Metas Kryptowährungsprojekt Diem arbeitete.

Interessanterweise war Friar zuvor auch CFO bei Square, einem anderen digitalen Zahlungsprojekt. Könnte das darauf hindeuten, dass sich OpenAI in irgendeiner Form auch mit digitalen Zahlungen befassen könnte?

Ich gehe davon aus, dass dies nicht der Fall ist und dass es sich lediglich um einen Zufall handelt. Es wird jedoch interessant sein zu sehen, wie diese neuen Ergänzungen dazu beitragen, die Ausrichtung von OpenAI hinsichtlich seiner Produkte und Angebote künftig zu bestimmen.



Source link