Tech News

Technik & Digital

On-Page-SEO-Checkliste für 2024: Ein umfassender Leitfaden


On-Page-SEO-Checkliste 2024

Möchten Sie, dass Ihre Seiten bei Google einen hohen Rang erreichen? Das wird Ihnen nicht gelingen, wenn Sie nicht wissen, wo und wie Sie anfangen sollen Onpage-SEO – und mit jedem Google-Update wird diese SEO-Säule immer komplizierter. Um Sie über die besten und relevantesten Praktiken in Bezug auf diesen Aspekt Ihrer Website auf dem Laufenden zu halten, habe ich eine On-Page-SEO-Checkliste für 2024 vorbereitet.

On-Page-SEO-Faktoren

Vereinfacht ausgedrückt umfasst On-Page-SEO alle Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre Website optimieren können finden auf Ihrer Website statt. Durch das Optimieren bestimmter Elemente Ihrer Seiten können diese besser angezeigt werden sehr Wenn man es richtig macht, steigt man schnell in der Rangliste auf. Zu diesen Elementen gehört im Wesentlichen alles, was Sie auf Ihrer Webseite sehen können, wie Titel-Tags, Header und Bilder.

Anmerkung des Webmasters: Dies ist Teil zwei unserer SEO-Checklisten-Reihe. Teil eins behandelt unsere technische SEO-Checkliste. Schauen Sie also noch einmal vorbei, wenn Sie sie noch nicht gesehen haben. In anderen Artikeln beschäftige ich mich auch ausführlich mit anderen Aspekten der On-Page-SEO, z beste Content-Strategie für SEO, Wie man On-Page-Faktoren hacktUnd Möglichkeiten, Nischen-Keywords zu dominieren in Ihrer Branche.

1. Identifizieren Sie Ihr Ziel-Keyword

Hier sollte jede SEO-Bemühung beginnen. Identifizieren Sie die grundlegenden Schlüsselwörter, für die jede Seite ein Ranking erhalten soll. Von dort aus können Sie gängige Phrasen, Fragen und verwandte Wörter erweitern, die Menschen verwenden, um Seiten wie Ihre durch Stichwortrecherche zu finden.

Schlüsselaspekte der Keyword-Optimierung:

  • Keyword-Recherche: Identifizieren der richtigen Keywords, nach denen Ihre Zielgruppe sucht.
  • Schlüsselwortplatzierung: Sinnvolle Einbindung von Schlüsselwörtern in Titeln, Überschriften, im ersten Absatz und im gesamten Inhalt.
  • Suchabsicht: Eingehen darauf, warum jemand eine Suche durchführt, sei es, um Informationen zu finden, einen Kauf zu tätigen usw.

Durch eine effektive Keyword-Optimierung können Sie Seiten erstellen, die den Benutzerabsichten am besten entsprechen. Dies erhöht Ihre Chancen auf ein hohes Ranking für die von Ihnen gewählten Keywords.

Verwendung eines Keyword-Recherche-Tools für On-Page-SEO

Ich habe längere Anleitungen dazu Arten von Schlüsselwörtern Sie sollten sich das ansehen, und noch eins weiter wie man eine Keyword-Recherche durchführt Sie können diesen Schritt befolgen.

2. Hochwertige Content-Erstellung

Qualitativ hochwertiger Inhalt ist der Grundstein für On-Page-SEO. Schließlich ist es für das Verkaufsargument von Google von grundlegender Bedeutung – nämlich, dass es die Anlaufstelle ist, um Antworten auf Ihre Fragen zu finden. Deshalb drängt Google Hilfreiche Inhaltsaktualisierungen immer wieder.

Also, Ihr Inhalt muss die Qualitätsstandards von Google erfüllen, um an die Spitze zu gelangen. Um dies zu erreichen, müssen Ihre Inhalte maßgeblich und für den Leser wertvoll sein und die Versprechen Ihrer Meta-Tags und Überschriften erfüllen.

Was Qualitätsinhalte ausmacht:

  • Originalität: Ihre Inhalte müssen einzigartig sein und neue Erkenntnisse bieten.
  • Relevanz: Es sollte mit der Absicht Ihres Zielbenutzers übereinstimmen und regelmäßig aktualisiert werden.
  • Engagement: Inhalte müssen Benutzer dazu ermutigen, Zeit auf Ihrer Website zu verbringen und mit Ihren Angeboten zu interagieren.

Das Erstellen von Inhalten, die die Erwartungen der Benutzer übertreffen, kann Ihre SEO erheblich verbessern, da sie sich direkt auf die Kennzahlen zur Benutzerinteraktion auswirken und die Glaubwürdigkeit Ihrer Website steigern können.

Anmerkung des Webmasters: Stellen Sie jedoch nicht nur sicher, dass alle neuen Inhalte von hoher Qualität sind, sondern stellen Sie auch sicher, dass alle Ihre vorhandenen Inhalte auf dem neuesten Stand sind. Darauf werde ich im vierten Teil dieser Serie eingehen, also achten Sie darauf.

3. URL-Struktur

URLs sind nicht nur ein Rankingfaktor, sondern verbessern bei logischer Strukturierung auch das Nutzererlebnis.

Merkmale einer effektiven URL-Struktur:

  • Prägnant und beschreibend: Eine URL sollte prägnant sein und den Inhalt Ihrer Seite erläutern. Keine Stoppwörter.
  • Einbeziehung von Schlüsselwörtern: Ein relevantes Schlüsselwort kann die Leistung einer URL verbessern.
  • Verwenden Sie Bindestriche anstelle von Unterstrichen: Bei der herkömmlichen Verwendung werden Bindestriche zum Trennen von Wörtern verwendet.

Eine eindeutige URL hilft Benutzern und Suchmaschinen, den Inhalt der Seite zu verstehen, bevor sie sie überhaupt erreichen.

Hier ist ein Beispiel für einen fehlerhaften URL-Slug.

Beispiel für eine fehlerhafte URL-Struktur

Und hier ist ein Beispiel für ein gutes, optimiertes.

Beispiel für eine gute URL-Struktur

4. Titel-Tag und Überschriften

Ich finde, dass bestimmte Praktiken für diese beiden Elemente den größten Nutzen für die SEO einer Seite bringen.

Best Practices für die Titel-Tag- und Überschriftenoptimierung:

  • Verwenden Sie einen Keyword-First-Ansatz: Platzieren Sie Schlüsselwörter an erster Stelle in Ihrem Titel-Tag, möglichst ohne Unterbrechung durch Stoppwörter.
  • Halten Sie es einfach: Titel-Tags sollten prägnant sein, um sicherzustellen, dass das gesamte Tag in den SERPs angezeigt wird.
  • Gleiches Schlüsselwort, unterschiedliche Formulierung: Verwenden Sie in Ihrem Titel-Tag und in der Überschrift 1 dasselbe Schlüsselwort. Verwenden Sie jedoch jeweils unterschiedliche Formulierungen oder Formulierungen.
  • Fügen Sie verwandte Schlüsselwörter ein: Tun Sie dies für Ihre Überschrift 2, 3 usw., wo es sinnvoll ist.
  • Vermeiden Sie Duplikate: Verwenden Sie für jede einzelne Seite unterschiedliche Titel-Tags und Überschriften.

4. Verbesserung der Meta-Tags

Meta-Tags, wie zum Beispiel die Meta-Beschreibung, dienen den Nutzern als kurzer Pitch auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen. Andere Meta-Tags, wie der Alternativtext Ihres Bildes und Links, stellen sowohl dem Benutzer als auch dem Crawlbot wichtigen Kontext bereit.

Tipps für erweiterte Meta-Tags:

  • Überzeugende Texte: Schreiben Sie Titel-Tags und Meta-Beschreibungen, die den Seiteninhalt genau zusammenfassen und zum Klicken anregen.
  • Verwendung von Schlüsselwörtern: Versuchen Sie, Zielschlüsselwörter und/oder verwandte Schlüsselwörter effektiv und innerhalb der Grenzen Ihrer Meta-Beschreibungen einzufügen.
  • Einzigartigkeit: Jede Seite sollte eindeutige Meta-Tags haben.
  • Seien Sie beschreibend: Ihr Bild-Alternativtext sollte nicht nur ein verwandtes Schlüsselwort enthalten, sondern auch angemessen beschreiben, was auf dem Bild zu sehen ist.
  • Intern hinzufügen Und Externe Links: Semantische Suche bedeutet, dass Google die Links auf Ihren Seiten verwenden kann, um deren Inhalt besser zu verstehen. Fügen Sie immer relevante interne Links hinzu und schließen Sie nur externe Links von vertrauenswürdigen Websites ein.
  • Verwenden Sie das Noindex Robots-Meta-Tag: Fügen Sie dieses hinzu, um zu verhindern, dass Seiten mit dünnem Inhalt oder Seiten mit geringem Wert und ohne Absicht in den SERPs erscheinen.
  • Verwenden Sie den Link-Tag „rel=“canonical“: Verwenden Sie diesen für alle doppelten Seiten auf Ihrer Website. Auf diese Weise können Sie steuern, welche Version der Seite indiziert wird und für Ihre gezielten Keywords rankt.
  • Legen Sie Ihre Open Graph-Meta-Tags fest: Dadurch können Sie das Aussehen Ihrer Seiten optimieren, wenn sie in sozialen Medien geteilt werden.
  • Legen Sie Ihr Viewport-Meta-Tag fest: Damit wird konfiguriert, wie Ihre Seiten skaliert und auf verschiedenen Geräten und Plattformen angezeigt werden, was für die Benutzererfahrung wichtig ist (dazu später mehr).

Um das Beste aus Ihrer SEO herauszuholen, sollten Sie diesen Teil Ihrer On-Page-SEO-Checkliste nicht vernachlässigen. Die kleinen Optimierungen hier können das Gesamtbild ergeben.

Gut gestaltete Meta-Tags haben das Potenzial, die Klickraten zu erhöhen, Ihre Sichtbarkeit in der organischen Suche und Bildersuche zu steigern, das Benutzererlebnis zu verbessern und außerdem die Link-Equity auf Ihren Seiten zu verteilen. All dies trägt dazu bei, wie gut Ihre Seite rankt.

5. Interne Verlinkung

Interne Verlinkungen verbreiten Link-Equity auf Ihrer gesamten Website und können Suchmaschinen dabei helfen, neue Seiten zu entdecken. Verlinken Sie immer auf Pillar-Inhalte oder andere hochwertige Inhalte auf Ihrer Website.

Vorteile der strategischen internen Verlinkung:

  • Navigation: Sie führen Benutzer durch andere relevante Seiten Ihrer Website.
  • Seitenautorität: Ankertexte können dabei helfen, zu vermitteln, worum es auf der Seite geht, auf die verlinkt wird, und so das Ranking für diese Begriffe verbessern.
  • Benutzerzeit auf der Website: Durch die Bereitstellung relevanter Links können Benutzer länger auf Ihrer Website bleiben.

Eine gute interne Verlinkung kann Ihre Engagement-Raten erheblich steigern und zum Aufbau einer robusten Website-Architektur beitragen. Ich habe einen separaten Beitrag dazu wie man durch interne Verlinkung thematische Autorität aufbaut Sie können es sich ansehen.

6. Benutzererfahrung (UX)

Das Benutzererlebnis wirkt sich auf die On-Page-SEO aus, da Suchmaschinen Websites bevorzugen, die ein positives Benutzererlebnis bieten.

UX-Faktoren, die Sie bei Ihrem Website-Design berücksichtigen sollten:

  • Mobilfreundlichkeit: Die Website muss auf allen Geräten eine gute Leistung erbringen – insbesondere aber in der mobilen Ansicht, da die meisten Nutzer Google über ihre Mobiltelefone nutzen.
  • Benutzerfreundlichkeit: Die Website sollte navigierbar und in ihrem Layout logisch sein. Navigationsleisten und andere Menüs sollten intuitiv sein und die wichtigsten Seiten Ihrer Website priorisieren.
  • Seitengeschwindigkeit: Seiten sollten schnell geladen werden, um die Absprungraten zu reduzieren. Befolgen Sie diese Anleitung, um Optimierung der Website-Geschwindigkeit für diesen Punkt.

Da UX zu einem noch wichtigeren Ranking-Faktor wird, halte ich es für notwendig, diese On-Page-SEO-Checkliste zu ergänzen. Websites, die ein hochwertiges Benutzererlebnis bieten Wille dominieren die Ergebnisseiten von Suchmaschinen.

Schlüssel zum Mitnehmen

Diese Säule meistern SEO ist von entscheidender Bedeutung, um ein hohes Ranking bei Google zu erreichen, und es ist wichtig, über die sich entwickelnden Best Practices auf dem Laufenden zu bleiben. Aber mit jedem Update ändert sich, was am besten funktioniert.

Meine On-Page-SEO-Checkliste 2024 bietet im Wesentlichen die aktuellsten Praktiken für die Elemente auf Ihrer Website. Wenn Sie diese befolgen, sollten Sie in der Lage sein, die Autorität, Glaubwürdigkeit und langfristige SEO-Leistung Ihrer Website zu steigern.



Source link