Tech News

Technik & Digital

„Man kann Menschen nicht in beliebige Schubladen stecken“: Psychologen kritisieren die „5 Sprachen der Liebe“


Die mittlerweile berühmten „Sprachen der Liebe“ wurden erstmals in einem Buch aus der Feder von Gary Chapman, einem Baptistenpastor und selbsternannten Eheberater, vorgestellt. Sein Buch „The 5 Love Languages“ (Northfield Publishing, 1992) erfreute sich rasanter Beliebtheit, seine verschiedenen Auflagen verkauften sich rund 20 Millionen Mal und wurden zum Bestseller der New York Times.

Heutzutage Chapman’s Die Theorie ist überall auf TikTok verbreitetwo Content-Ersteller über ihre eigenen Inhalte sprechen Liebe Sprachen und stellen deren Kompatibilität mit ihren Partnern in Frage. Doch Experten stellen diese Annahme schon lange in Frage, da es keine konsistenten Beweise dafür gibt, dass die Liebessprachen die Kommunikation zwischen Partnern verbessern, und sie möglicherweise nicht vollständig die Art und Weise widerspiegeln, wie Menschen Liebe empfangen und ausdrücken.



Source link