Tech News

Technik & Digital

Intel führt einen Fix für ein fieses Windows 11-BSOD ein


Das Update behebt auch einige lästige Fehler.

Die zentralen Thesen

  • Intel hat einen neuen Treiber (Version 23.30.0.6) veröffentlicht, um Windows 11 BSOD-Probleme zu beheben.
  • Überprüfen Sie anhand der Versionshinweise, ob Ihr Intel Wi-Fi-Adapter das Update benötigt.
  • Das Update behebt auch andere kleinere Fehler, wie z. B. das Anhalten des Gerätetreibers beim Schließen eines Laptopdeckels.


Hatte Ihr Windows 11-Rechner in letzter Zeit mehr Bluescreens of Death (BSODs) erlitten? Wenn dies der Fall ist, überprüfen Sie noch einmal, ob Ihr Computer über einen Intel Wi-Fi-Adapter verfügt oder nicht. Wenn ja, haben Sie Glück. Das Unternehmen hat gerade einen Patch veröffentlicht, der die Stabilität Ihres Computers wiederherstellen soll.

Verwandt

Windows 11-Funktionen in der Vorschau: Alles, was Sie jetzt ausprobieren können

Windows 11 wird ständig mit neuen und experimentellen Funktionen aktualisiert

Intel führt neue Treiber ein, um ein schlimmes BSOD-Problem von Windows 11 zu beheben

Ein Foto eines Bluescreens des Todes

Wie berichtet von Windows NeuesteIntel stellt Nutzern seiner Wi-Fi-Chips einen neuen Treiber zur Verfügung. Das Update gilt für eine Vielzahl von Treibern. Sehen Sie sich daher die Versionshinweise zum Intel-Treiber an, um festzustellen, ob Ihr Treiber in der Liste enthalten ist. Das Update bringt die Version auf 23.30.0.6. Stellen Sie daher vor der Installation noch einmal sicher, dass Sie nicht bereits den neuesten Treiber installiert haben.


Der Hauptvorteil dieses Updates sind die Korrekturen für BSOD-Probleme auf Windows 11-Tablets und -Computern. Wenn Sie also bemerken, dass Ihr Computer häufiger einfriert, lohnt es sich, diesen Treiber auszuprobieren. Gehen Sie zur Intel-Treiber-Download-Seite und holen Sie sich das Update von dort. Ansonsten behebt der Patch einige andere kleinere, aber ärgerliche Fehler, wie z. B. das Stoppen des Gerätetreibers, wenn Sie den Deckel Ihres Laptops schließen.

Die vollständigen Details finden Sie unten. Alle Hinweise gelten sowohl für Windows 10 als auch für Windows 11:



Source link