Tech News

Technik & Digital

Ein „lebender fossiler“ Baum wurde 66 Millionen Jahre lang eingefroren und an geheimen Orten gepflanzt


Wissenschaftler pflanzen „lebende fossile“ Bäume an geheimen Orten, um die verlorenen Arten vor dem Aussterben zu bewahren – ein Unterfangen, das Jahrhunderte dauern könnte.

Wollemi-Kiefern (Wollemia nobilis) sollen vor etwa 2 Millionen Jahren verschwunden sein. Fossilien der Art aus der Kreidezeit (vor 145 bis 66 Millionen Jahren) zeigen, dass sich ihr Aussehen seit dieser Zeit kaum verändert hat.



Source link