Tech News

Technik & Digital

Drei einfache und effektive Möglichkeiten


Nutzen Sie diese GPU, um die beste Leistung zu erzielen.

Ein PC ist eine Kombination aus Komponenten wie CPU und GPU, die miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass sie reibungslos funktionieren, um Sie bei der Erledigung Ihrer Aufgaben zu unterstützen. Es kann jedoch vorkommen, dass einige dieser Komponenten an ihre Grenzen stoßen und nicht wie vorgesehen funktionieren. Wenn bei Ihnen Grafikprobleme auftreten und Dinge wie Spiele und andere GPU-gebundene Programme nicht ordnungsgemäß funktionieren, liegt wahrscheinlich ein Problem mit der GPU-Nutzung vor. Dies ist nicht unbedingt ein Deal-Breaker, und es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um das Problem der 0 % GPU-Auslastung auf Ihrem PC zu beheben.

XDA-VIDEO DES TAGES

Scrollen Sie, um mit dem Inhalt fortzufahren

1 Grafiktreiber aktualisieren

Eine einfache Lösung

Es ist wahrscheinlich, dass die auf Ihrem PC installierte Grafikkarte nicht mehr funktioniert, wenn Sie die Treiber längere Zeit nicht aktualisiert haben. Die Treiber fügen außerdem Optimierungen für neue Spiele und andere Softwareversionen hinzu, um sicherzustellen, dass Ihre GPU reibungslos mit dem Betriebssystem und anderen Komponenten kommuniziert. Es ist eine gute Angewohnheit, den Grafiktreiber auf Ihrem PC regelmäßig zu überprüfen und zu aktualisieren, um unerwünschte Probleme in Schach zu halten.

So aktualisieren Sie Nvidia-Grafiktreiber

Nvidia-GPU-Benutzer können den Grafiktreiber auf ihren PCs über die Nvidia GeForce Experience-Software aktualisieren. So suchen Sie nach einem neuen Treiber-Update:

  1. Laden Sie die Nvidia GeForce Experience-Software herunter und installieren Sie sie.

  2. Starten Sie es und klicken Sie auf
    Treiber
    Tab.

  3. Oben auf der Seite wird ein Banner angezeigt, wenn ein aktualisierter Treiber verfügbar ist.

  4. Klicken
    Herunterladen
    um den Fahrer zu bekommen.

  5. Klicken Sie nach dem Herunterladen auf
    Express-Installation
    um den Treiber zu installieren und dabei alle Ihre Einstellungen beizubehalten.

  6. Warten Sie, bis die Installation abgeschlossen ist.

So aktualisieren Sie AMD-Grafiktreiber

So aktualisieren Sie den AMD-Grafiktreiber auf Ihrem PC:

  1. Laden Sie die AMD Software Adrenalin Edition herunter und installieren Sie sie auf Ihrem PC.

  2. Starten Sie es und klicken Sie
    Auf Updates prüfen
    in der Nähe der oberen rechten Seite.

  3. Wenn ein neues Treiberupdate verfügbar ist, wird eine Schaltfläche zum Herunterladen angezeigt.

  4. Klicken Sie nach dem Herunterladen auf
    Installieren
    um das Installationsprogramm zu starten.

  5. Klicken
    Installieren
    wenn Sie dazu aufgefordert werden.

  6. Warten Sie, bis die Installation abgeschlossen ist, und starten Sie Ihren Computer neu.

2 GPU-Nutzung erzwingen

Weisen Sie die Apps und Spiele an, die richtige GPU zu verwenden

Wenn Sie mehr als eine GPU auf Ihrem PC haben, also eine integrierte und eine separate Grafikkarte, müssen Sie möglicherweise einige Programme anweisen, die richtige GPU zu verwenden. Sie möchten, dass die GPU-intensiveren Aufgaben die dedizierte Grafikkarte verwenden, die auf Ihrem PC installiert ist.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählen Sie Anzeigeeinstellungen.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte „Zugehörige Einstellungen“ die Option „Grafiken“.

  3. Wählen Sie die gewünschte App aus der Liste aus und klicken Sie auf Optionen.

  4. Wählen Sie „Hohe Leistung“ und klicken Sie auf „Speichern“.

3 Deaktivieren Sie im Hintergrund aktive Drittanbieter-Apps

Es genügt eine bösartige App, um komponentenspezifische Probleme zu verursachen

Eine weitere einfache Lösung, die Sie ausprobieren können, besteht darin, Apps von Drittanbietern zu deaktivieren, die im Hintergrund auf Ihrem PC aktiv sind. Dies könnte möglicherweise die App zerstören, die Probleme mit Ihrer GPU verursacht, wodurch es etwas einfacher wird, die Grundursache des Problems einzugrenzen. So deaktivieren Sie Apps von Drittanbietern:

  1. Typ
    msconfig
    in der Windows-Suchleiste und wählen Sie
    Systemkonfiguration
    App.

  2. Klick auf das
    Dienstleistungen
    Tab.

  3. Überprüf den
    Verstecke alle Microsoft-Dienste
    Feld und klicken Sie auf
    Deaktivieren
    Alle-Taste.

Dadurch werden alle Dienste von Drittanbietern deaktiviert, und Sie werden möglicherweise feststellen, dass sich Ihre GPU-Nutzung wieder normalisiert.

Abschließende Gedanken

Eine der oben genannten Methoden oder eine Kombination davon sollte Ihnen dabei helfen, die GPU-Auslastung auf Ihrem PC zu verbessern. Wenn das Aktualisieren der Treiber und das Anwenden anderer Korrekturen nicht hilft, sind die Programme, die Sie ausführen möchten, wahrscheinlich nicht gut genug optimiert, um die Vorteile Ihrer GPU zu nutzen. Eine radikalere Lösung wäre die Neuinstallation oder Reparatur des Betriebssystems auf eine stabile Version. Eine alarmierend niedrige GPU-Auslastung kann auch auf einen CPU-Engpass oder schwerwiegendere Probleme zurückzuführen sein. Es wird daher empfohlen, die GPU gründlich auf physische Probleme zu diagnostizieren, bevor Sie Änderungen auf Betriebssystem- oder Softwareebene vornehmen.



Source link