Tech News

Technik & Digital

Die in Deutschland entdeckte 1.700 Jahre alte römische Festung wurde gebaut, um Barbaren fernzuhalten



Archäologen haben in Deutschland die Ruinen einer römischen Festung ausgegraben, die einst vor barbarischen Eindringlingen schützte.

Seit mehr als einem Jahrhundert vermuten Historiker, dass in der westdeutschen Stadt Aachen unter einer Kopfsteinpflasterstraße ein Verteidigungsbauwerk namens Castrum lauerte. Erst bei jüngsten Ausgrabungen im Vorfeld eines Bauprojekts entdeckten Archäologen jedoch endlich die Überreste der 1.700 Jahre alten Festung. Sie wussten sofort, dass es ein war römisch Bau, laut einer übersetzten Stellungnahme.



Source link